Kaufen 2018-03-27T08:22:53+00:00

Kaufen

Vorbemerkung
Wenn das Auktionshaus eine Auktion veranstaltet, wird dies mittels Anzeigen in Tageszeitungen und in Sammel- und Antik(fach)Zeitschriften angesagt. Außerdem bekommt das totale Kundenbestand eine Einladung.

Katalog

Der Auktion vorausgehend wird ein Katalog zusammengestellt. Dieser Katalog funktioniert als Handbuch für die Auktion. Erwähnt wird unter anderem wo und wann die Besichtigungstage und die Auktion selbst organisiert werden. Außerdem werden die Spielregel (Ordnung des Verkaufs und der Verkaufsvoraussetzungen) klar umschrieben. Sie werden geraten, diese Regel zuvor aufmerksam zu lesen, damit Sie zuvor wissen was passiert, wenn Sie bieten.

Verkaufsanordnung beim Auktionshaus Omnia.

Im Katalog befindet sich weiterhin eine nummerierte Liste mit dabei eine ausführliche Beschreibung der diversen Losen. Ein Los existiert beispielsweise aus einem einzigen Tisch, sondern kann auch ein ganzes Geschirr oder ein komplettes Speisezimmer umfassen. In der Beschreibung finden Sie Informationen zum Gegenstand, Alter und erwartetes Rendement (sog. Aufrufpreis). Diese Beschreibung wird mit größtmöglicher Sorgfalt und gemäß eines festen Verfahrens aufgestellt. Bei der Umschreibung von Kunst in Katalogen vom Auktionshaus Omnia wird laut unterstehendes Verfahrens umschrieben:
Künstler:
Umschreibung besteht aus: Nachname, Vorname (Geburtsjahr-Tod), Darstellung, Technik, Bemessung. (** zur Künstlernamen: (Vorname/Vornamen unbekannt).
Beifügung ‚zugeschrieben an‘:
Das Werk hat die Eigenschaften des Künstlers und gehört ihm wahrscheinlich.
Umgebung des/Schule des/Atelier:
Kein Werk des Künstlers, sonder ein Werk aus dem Zeitalter des Künstler, wahrscheinlich unter seinem Einfluss produziert.
Holländische Schule:
Ein Werk eines unbekannten Künstlers, produziert in dem Land oder in der Gegend Achtung, bei den unterstehenden Erwähnungen wird Authentizität nicht garantiert!
Die Weise von/Stil von/nach/Kopie:
Kein Werk des Künstlers, sondern nach dem Beispiel eines Künstlers produziert.
Künstler + signiert als:
Der jeweilige Name wird auf dem Kunstwerk erwähnt. Die Echtheit wird nicht garantiert.
Während den Besichtigungstagen können Sie sich Lose verzeichnen, in denen Sie interessiert sind. Im Katalog wird beschrieben wann bestimmte Lose versteigert werden. Während den Besichtigungstagen ist es möglich, sich einen Katalog zu kaufen. Der Katalog können Sie sich außerdem auf der Webseite des Auktionshaus Omnia anschauen (7 Tage vor Beginn der Auktion).

Besichtigungstage

Bevor eine Auktion stattfindet, werden Besichtigungstage organisiert. Während diesen Tagen sind Kunden in der Lage, sich die Güter ausführlich anzuschauen. Zu diesem Zweck sind alle Lose übersichtlich ausgestellt worden. Der Zugang ist kostenlos und Sie können während ihres Besuches von den Auktionsmitarbeitern Informationen bekommen. Die Besichtigungstage finden statt am Freitag von 17.00 – 21.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 11.00 – 17.00 Uhr.

Auktion

Eine Auktion umfasst in der Regel mehrere Sitzungen. Dies sind Tage oder Teile eines Tages, worauf versteigert wird. Die Auktionen bei Omnia finden am Dienstag- und Mittwochabend statt und fangen um 19.00 Uhr an. Der Auktion vorausgehend wird auf den Auktionsvoraussetzungen gewiesen. Die Auktionen werden unter Aufsicht eines Notars organisiert. Die Voraussetzungen sind Regel, die während der Auktion betätigt werden. Eine dieser Regeln ist das Handhaben des Aufgeldes. Auktionshaus Omnia handhabt 25% Aufgeld über den Zuschlagspreis.

Selber anhand einer ‘Kaufnummer’ bieten

Der Auktion vorausgehend haben Sie die Möglichkeit, eine Bietnummer bei der Verwaltung abzuholen. Dies ist ein Formular, worauf Sie ihr Name und ihre Adressdaten ausfüllen, vergleichbar mit einer Bieterkarte. Dieses Formular ist an einer ‚Kaufnummer‘ verbunden. Durch das Zeigen dieser Nummer während der Auktion, können Sie auf einem bestimmten Los mitbieten. Wann Sie das Höchstgebot nennen, nennt der Auktionator diese Nummer, sie wird verzeichnet und Sie besitzen das Los. Es wird über unterstehenden Schritten angehoben:

Bis € 50,- mit € 5,-
Von € 50,- bis € 200,- mit € 10,-
Von € 200,- bis € 500,- mit € 25,-
Von € 500,- bis € 1000,- mit € 50,-
Von € 1000,- bis € 2000,- mit € 100,-
Von € 2000,- bis € 4000,- mit € 200,-
Ab € 4000,- met € 500,-

 

Schriftlich bieten

So können Sie bieten, ohne das ihre Anwesenheit bei der Auktion benötigt ist. Mittels Ergänzung eines Bietauftrags wird der Auktionator aus ihren Namen mitfeilschen bis zum Höchstbetrag, dass sie auf dem Bietformular ausgefüllt haben. Natürlich wird er versuchen, das Los für einen niedrigmöglichsten Betrag für den schriftlichen Bieter zu kaufen. Sie brauchen also nicht automatisch den Höchstbetrag zu bezahlen! Nur nach einem erfolgreichen Kauf informieren wir Sie auf dem Tag nach der letzten Auktionssitzung über E-Mail (an zweiter Stelle über Telefon) über Ihrem Kauf. Sie tragen selber Verantwortung für das Abholen der Güter.

Telefonbieten

Eine zweite Möglichkeit um ‚aus dem bequemen Sessel‘ bieten zu können, ist mittels einer telefonischen Bietung. Dies funktioniert genauso wie eine schriftliche Bietung. Sie ergänzen ein Bietformular, mit der Bitte, telefonisch bieten zu können. Während der Auktion ruft einer unserer Mitarbeitern Sie an, als das jeweilige Los versteigert wird. Der Mitarbeiter wird Ihnen während des Bieten im Saal informieren und eventuell in Ihrem Auftrag bieten. Telefonbieten ist nur möglich auf Gütern mit einem Aufrufpreis ab € 150,-.

Für sowohl schriftliche als auch für telefonische Bietungen gilten unterstehende Regel:

  • Der schriftliche Kaufauftrag wird nur mit Unterschrift akzeptiert.
  • Telefonbietungen sind möglich, wenn das Los einen Aufrufpreis ab € 150,- oder höher hat.
  • Für schriftliches oder telefonisches Bieten auf Lose mit einem Aufrufpreis über € 10.000 darf um eine Erklärung Ihrer Bank und eine Kopie Ihres Ausweises gebeten werden.
  • Bezahlungen sollen innerhalb drei Tage nach Ankauf geschehen.
  • Abholen: die Güter müssen spätestens am Tag nach der letzten Sitzung, vor 16.00 Uhr, von der Auktionsanlage abgeholt werden.
  • NB. Überziehung dieses Termins führt zu einem ‚Bußgeld‘ von € 50,- pro Tag für Transport und Lagerkosten, ungeachtet der Betrag der Nota.
  • Die gekäuften Güter können auf Risiko des Empfängers/Käufers verschickt werden.

Nach der Auktion

Nach Kauf haben sie drei Wochen Garantie. Diese Regelung wird in den allgemeinen Verkaufsvoraussetzungen erwähnt.

Abgabe der Güter

Das Gekaufte soll nach der Auktionssitzung innerhalb des giltenden Termins abgeholt werden:

  • Bis 30 Minuten nach jeder Auktionssitzung
  • Mittwochmorgen (der Tag nach der ersten Auktionssitzung) von 9.30 – 11.30 Uhr.
  • Donnerstagmittag (der Tag nach der zweiten Auktionssitzung) von 13.30 – 16.00 Uhr.
  • Am Freitag keine Abgabe der Güter
  • Samstagmittag von 13.30 – 16.00 Uhr.
  • Während der Auktion dürfen keine Güter abgegeben werden.
  • Schriftliche Bieter werden bei Kauf der Güter telefonisch verständigt.

Alle Güter sollen Samstagmittag vor 16.00 Uhr abgeholt sein!

Überziehung dieses Termins führt zu einem ‚Bußgeld‘ von € 50,- pro Tag für Transport und Lagerkosten, ungeachtet der Betrag der Nota.

Veiling 164

Algemene Kunst & Antiekveiling:
8 en 9 mei 2018, Aanvang: 19.00 uur

Kijkdagen:
vrijdag 4 mei : 17.00 – 21.00 uur
zaterdag 5 mei : 11.00 – 17.00 uur
zondag 6 mei : 11.00 – 17.00 uur

Bekijk preview

Veiling 163

Algemene Kunst & Antiekveiling:
6 en 7 maart 2018, Aanvang: 19.00 uur

Kijkdagen:
vrijdag 2 maart : 17.00 – 21.00 uur
zaterdag 3 maart : 11.00 – 17.00 uur
zondag 4 maart : 11.00 – 17.00 uur

Afgifte goederen vanaf de veilinglocatie: tot 30 minuten na de veiling
woensdagmorgen van 9.30 - 11.30 uur,
donderdagmiddag en zaterdagmiddag 13.30-16.00 uur.

De goederen dienen uiterlijk zaterdag voor 16.00 uur te zijn afgehaald. Voor het afhalen buiten de afhaal tijden worden kosten in rekening gebracht (minimaal € 25,00).

Veiling 163 (gesloten)

Veiling 162

Algemene Kunst & Antiekveiling:
12 en 13 december 2017, Aanvang: 19.00 uur

Kijkdagen:
vrijdag 8 december : 17.00 – 21.00 uur
zaterdag 9 december : 11.00 – 17.00 uur
zondag 10 december : 11.00 – 17.00 uur

Veiling 162 (gesloten)