AUKTIONSVORAUSSETZUNGEN

Gültig beim Auktionskauf beweglicher Gegenstände.

(Gültig beim Auktionskauf beweglicher Gegenstände. Diese Allgemeine Voraussetzungen sind hinterlegen beim ‚Kamer van Koophandel en Fabrieken voor Amsterdam‘ ab 30. März 2004 unter Nr. DS. 40530226.).

Artikel 1 Anwendbarkeit

1.1 Diese allgemeine Voraussetzungen gilten alle Teile der Relation zwischen Auktionator und Käufer, worunter die des Kaufs, Verkaufs, der Vermittlung, Bewertung, Beurteilung, Taxation, Katalogisierung, Aufbewahrung. Unter Käufer wird auch der an der Auktion teilnehmenden Interessenten verstanden.

1.2 Abweichung dieser allgemeinen Voraussetzungen ist nur möglich, wenn schriftlich vom Auktionatoren Genehmigung besteht.

1.3 Die Anwendbarkeit der allgemeinen Voraussetzungen finden Auktionsbesucher im Katalog publiziert oder in einer Mitteilung vor der Auktion. Jeder, der an der Auktion teilnimmt, akzeptiert die Andwendbarkeit dieser Voraussetzungen unmittelbar.

Artikel 2 Informations-/Untersuchungspflicht

2.1 Umschreibungen im Katalog und alle schriftliche oder mündliche Informationen werden vom Auktionatoren und von seinen Mitarbeitern besten Wissens erteilt.

2.2 Der Käufer soll sich vor dem Kauf der Zustand und die Beschreibung eines Gegenstandes im Katalog oder in der Losliste zur eigenen Zufriedenheit genau und fachkundig inspizieren. Er soll sich ein eigenes Urteil bilden, inwieweit der Gegenstand mit seiner Beschreibung übereinkommt. Wenn nötig oder gewünscht, soll der Käufer sich einer unabhängigen Beratung zuziehen. Außerdem soll der Käufer nicht nach Bildern urteilen. Wenn im Katalog bestimmte Mangel oder Unvollkommenheiten erwähnt worden sind, sind diese als unerschöpfte Hinweise beabsichtigt. Diese Hinweise sind nicht ersichtlich.

2.3 Der Auktionator übernimmt keine Haftung für die Korrektheit der Beschreibung im Katalog oder in irgendwelcher anderen Weise bekanntgemacht, von Materialien wie Holzarten, Stoffe, Legierungen, Keramik, Porzellan und Diamant, mit Ausnahme der Edelmetalle. Der Auktionator übernimmt nur Haftung für falsche Umschreibung insoweit diese im 6. Artikel der Voraussetzungen erwähnt worden.

Artikel 3 bieten

3.1 Der Käufer kann persönlich bieten. Daneben hat er die Möglichkeit, telefonisch zu bieten oder über einem schriftlichen Bietauftrag. Sonstige Bietmethoden, beispielsweise elektronische oder die übers Internet oder mündliche  Bietaufträge stehen nur zur Verfügung bei Darbietung vom Auktionatoren.

3.2 Schriftliche Bietaufträge sollen eindeutig und klar sein und nach Meinung des Auktionatoren rechtzeitig für Beginn der Auktionssitzung in seinem Besitz sein. Wenn der Auktionator mehrere Bietaufträge mit dem gleichen Bietbetrag und gleichzeitig mit dem Höchstbetrag hat, verkäuft der Auktionator den Gegenstand derjenige, wessen Bietung ihm als Erster erreichte.

3.3 Bietaufträge werden nur ausgeführt, wenn der Auktionator dafür Gelegenheit bekommt. Er darf aber auf jedem Moment auf einem empfangenen Bietauftrag verzichten.

3.4 Wenn der Käufer telefonisch bieten möchte, soll dies letzten Endes einen Tag für Beginn der Auktion schriftlich mit dem Auktionatoren vereinbart werden.

3.5 Der Auktionator übernimmt keine Haftung für das Scheitern eines Bietauftrags, von welcher Art der auch sei.

Artikel 4 Zustandekommen Kaufvereinbarung

4.1 Der Kauf kommt bei endgültiger Zuweisung zustande. Dies ist der Fall, wenn der Auktionator das Gebot des Käufers akzeptiert hat oder dem Käufer den Gegenstand versteigert hat.

4.2 Alle Gegenstände werden in ihren heutigen Zustand verkauft.

Artikel 5 Verpflichtungen des Käufers

5.1 Der Käufer soll sich sofort auf Wunsch des Auktionatoren legitimieren können.

5.2 Der Käufer wird gehalten, für sich gekauft zu haben und übernimmt Haftung für die Bezahlung ohne sich auf einem Auftraggeber beziehen zu können.

5.3 Die Rechte und Pflichte im Rahmen dieser Kaufvereinbarung und dieser allgemeinen Voraussetzungen gehören nur dem Käufer und können nicht auf Dritten übertragen werden.

Artikel 6 Rücknahmeverpflichtung Auktionator

6.1 Es sei denn, dass dies nur für bestimmte Gegenstände des Katalogs oder der Losliste gilt, ist – unbeschadet den Artikeln 2 und 4.2 – der Auktionator bereit einen versteigerten Gegenstand gegen gleichzeitige Rückerstattung des in Anrechnung gebrachten Kaufpreises und Auktionskosten zurückzunehmen. Der Käufer soll sich dazu innerhalb drei Wochen nach Verkauf dem Auktionatoren zuwenden und beweisen, dass das Versteigerte solche schlimme versteckte Mängel aufweist oder die Umschreibung total falsch ist, dass, hätte der Käufer dies bereits vorher gewusst, er auf dem Kauf verzichtet oder den Gegenstand billiger gekauft haben wurde. Dies gilt keine Mängel wie Verschleiß oder Restaurierung eines Gegenständes.

6.2 Der Auktionator nimmt keine Gegenstände zurück, wenn deren Umschreibung im Katalog der Auktion vorausgehend widerrufen wurde und die richtige Umschreibung dem Publikum mündlich oder schriftlich mitgeteilt wurde.

6.3 Auch werden keinen Gegenstände zurückgenommen, wenn sich ihrem Zustand inzwischen verändert hat, vom Auktionatoren beurteilt.

Artikel 7 Rechte Auktionator

7.1 Der Auktionator behaltet sich folgende Rechte vor:
a. Ohne Angabe der Gründe, Personen als Bieter oder Käufer zu verweigern;
b. Zu jeder Zeit die Verkaufsordnung zu ändern;
c. Gegenstände ausfallen zu lassen oder hinzuzufügen;
d. Käufe zu kombinieren oder aufzuteilen;
e. Käufe nicht zu gönnen oder zu beenden;
f. Verirrungen bei Bietungen und Zuweisungen zu korrigieren,dem Kauf rückgängig machen ohne das der Käufer Verirrungen anwenden darf und sich in diesem Fall auf dem zustandegekommenen Kaufvereinbarung zu beziehen;
g. Nach Zuteilung unverweilt Bezahlung zu fördern, weil bei einer Bezahlverweigerung oder anderen Bezahlproblemen die Vereinbarung rückgängig gemacht werden darf, wobei der Gegenstand wieder versteigert, aber nicht des fahrlässigen Bieters gegeben werden darf;
h. Wenn der Käufer sich seiner Legitimation verweigert, darf der Auktionator die Kaufvereinbarung auflösen und den Gegenstand erneut versteigern;
i. Gegenstände nicht überweisen von der Rechnung des ursprünglichen Käufers auf der eines anderen Käufers;
j. während der Auktion keine Gegenstände abzugeben;
k. namens Käufer oder Verkäufer zu bieten;
l.Gegenstände worüber während oder kurz nach der Auktion eine Meinungsverschiedenheit entstanden ist, erneut zu versteigern und eine eventuelle Kaufvereinbarung aufzulösen.

Artikel 8 Bezahlung/Eigentümerwechsel

8.1 Bezahlung des Gegenständes samt allen zusätzlichen Kosten, z.B. Mehrwertsteuer, soll vor Lieferung des Gegenständes geschehen oder vor einem vom Auktionatoren festgestellten Termin ohne Rabatt oder Verrechnung, außer wenn anders vereinbart.

8.2 Eine Berufung auf der sog. Gewinnspannenregelung kann nur passieren, wenn der Auktion vorausgehend alle Vorschriften erfüllt worden sind, unter anderem in Bezug auf der Einkäufserklärung. Nur der Auktionator hat das Recht, dies zu beurteilen.

8.3 Der Eigentümerwechsel kann erst nach völliger Bezahlung des Kaufsummes erfolgen und falls zu spät bezahlt worden ist, erst nach völliger Bezahlung des Kaufsummes einschl. die im 9. Artikel erwähnten Kosten.

Artikel 9 unrechtzeitige Bezahlung

9.1 Bei einer unrechtzeitigen Bezahlung wird der Auktionator dem Käufer Rente in Rechnung stellen einheitlich der gesetzlichen Rente erhöht mit 3% oder – nach Wahl des Auktionatoren – 1% pro Monat, zu rechnen ab dem Datum des Bezahlungsfristes. Außerdem bezahlt der fahrlässige Käufer alle gerichtliche und außergerichtliche Kosten. Diese Kosten umfassen 15% des Kaufsummes samt den Auktionskosten mit einem Mindestpreis von € 250 (zweihundertfünfzig Euro), unbeschadet des Rechtes, die wirklichen Kosten verholen zu können.

9.2 Bei Überschreitung des Bezahltermins hat der Auktionator das Recht, die Kaufvereinbarung aufzulösen. Eventuelle partielle Bezahlungen werden in diesem Fall dem Auktionatoren fällig. Der Auktionator hat außerdem das Recht, die völlige Beschädigung auf dem fahrlässigen Käufer zu verholen und das Versteigerte sofort wieder zu versteigern oder aus der Hand zu verkaufen. Der fahrlässige Käufer hat kein Recht auf einen eventuellen Mehrauflös.

Artikel 10 Abholtermin

10.1 Der Käufer ist gehalten, die gekauften Gegenstände zu sich zu nehmen und abholen zu lassen innerhalb des vom Auktionatoren vorgegebenen Termins. Wenn der Auktionator keinen anderen Abholtermin genannt hat, dan innerhalb fünf Arbeitstage nach der letzten Auktionssitzung.

10.2 Bei Fahrlässigkeit des Käufers bezüglich des Abholens seiner Gegenstände innerhalb des bestellten Termins, gelten die im 9. Artikel erwähnten Punkte für den Käufer. Außerdem behaltet sich der Auktionator das Recht vor, das Gekaufte auf Risiko des Käufers zu lagern, wobei alle diesbezüglich gemachten Kosten zu Lasten des Käufers kommen.

Artikel 11 unverkaufte Gegenstände

11.1 Wenn einen zu versteigerten Gegenstand unverkauft bleibt, hat der Auktionator das Recht (aber nicht die Pflicht) innerhalb 10 Tagen nach der Auktion der unverkaufte Gegenstand nachträglich zu verkaufen, außer wenn anders vereinbart.

11.2 Der Auktionator wird einen derartigen Verkauf nur eingehen, wenn der Betrag des Verkaufs sich dem Rendement des sonst doch verkauften Gegenstandes  wenigstens ähnelt, es sei denn, mit dem Verkäufer ist anders vereinbart worden.

11.3 Bei Kauf eines solchen zuerst unverkauften Gegenstandes gilten alle allgemeinen Voraussetzungen ebenso, als sei es einen sofort verkauften Gegenstand.

Artikel 12 Haftung des Auktionators

12.1 Der Auktionator haftet nie für Beschädigungen an Gemälderahmen, sonstige Rahmen oder alles diesbezügliche wie Glasplatten, Passepartouts usw., es sei denn, die Beschädigung wurde absichtlich oder in Leichtsinnigkeit des Auktionatoren oder einer seinen Mitarbeitern verursacht.

12.2 Der Auktionator haftet keinesfalls für betriebs-, folgen-, vermögen- und/oder indirekte Beschädigungen.

12.3 Der Auktionator haftet keinesfalls für Unfälle oder irgendwelche Personenschaden jemandem in oder in der Nähe eines Gebäudes oder des Geländes, wo irgendeine Aktivität der Auktion stattfindet oder stattgefunden hat, überkommen, es sei denn, die Beschädigung wurde absichtlich oder in Leichtsinnigkeit des Auktionatoren oder einer seinen Mitarbeitern verursacht und/oder insoweit die Versicherung des Auktionatoren den Schaden deckt.

12.4 Man übernimmt eigene Haftung für das Betreten der Gebäude und des Geländes.

Artikel 13 Bilder und Illustrationen

13.1 Der Auktionator hat das Recht, alle zu verkaufen Gegenstände fotografieren zu dürfen, illustieren zu dürfen oder auf einer anderen Art sich ein Bild des Gegenstandes zu machen, sowohl vor, während und nach der Auktion,  es sei denn, er beabsichtigt gesetzliche Bestimmungen. Das Urheberrecht der Bildern entfällt dem Auktionatoren.

Artikel 14 Diverses

14.1 Nichtigkeit, Vernichtung oder Entbindung einer dieser Voraussetzungen schadet die Gültigkeit der übrigen Anordnungen nicht. Wenn eine oder mehrere Anordnungen vernichtet oder entbunden worden sind, werden zwischen Käufer und Auktionatoren stellvertretende Anordnungen übereingekommen, die gültig sind und die sich den entbundenen Anordnungen ähneln.

14.2 Ausschließlich das Niederländische Recht gilt diesen allgemeinen Voraussetzungen.

14.3 Alle Streitigkeiten bezüglich der Kaufvereinbarung, das Zustandekommen der Kaufvereinbarung oder bezüglich der allgemeinen Voraussetzungen werden eines kompetenten Richters in Amsterdam vorgelegt.
Der Auktionator hat das Recht die Streitigkeit dem kompetenten Richter anhängig zu machen in der Region des Käufers.

Veiling 163

Kunst & Antiekveiling

Algemene Kunst & Antiekveiling:
vanaf 6 maart 2018, Aanvang: 19.00 uur

Kijkdagen:
vrijdag 2 maart : 17.00 – 21.00 uur
zaterdag 3 maart : 11.00 – 17.00 uur
zondag 4 maart : 11.00 – 17.00 uur



Bekijk preview 163

Veiling 162

Kunst & Antiekveiling

Algemene Kunst & Antiekveiling:
12 en 13 december 2017, Aanvang: 19.00 uur

Kijkdagen:
vrijdag 8 december : 17.00 – 21.00 uur
zaterdag 9 december : 11.00 – 17.00 uur
zondag 10 december : 11.00 – 17.00 uur



Veiling gesloten 162

Veiling 161

Kunst & Antiekveiling

Algemene Kunst & Antiekveiling:
10 en 11 oktober 2017, Aanvang: 19.00 uur

Kijkdagen:
vrijdag 6 oktober : 17.00 – 21.00 uur
zaterdag 7 oktober : 11.00 – 17.00 uur
zondag 8 oktober : 11.00 – 17.00 uur



Veiling gesloten 161